... jedem seine Lieblingsdiagnose

Diabetes macht Arterien krank

Diabetes führt mit der zunehmenden Dauer zur Arterienverkalkung. Sowohl die kleinen Adern wie auch die Hauptschlagader sind betroffen.

Arterienverkalkung – medizinisch Arteriosklerose – an den kleinen Adern kommt vor allem bei Diabetikern vor. Die Erkrankung – Mikroangiopathie genannt – führt zur Minderversorgung wichtiger Organe wie Nieren, Augen, Herz Gehirn. Auch Füße sind betroffen.

Dagegen ist die Verkalkung der großen Hauptschlagadern – die Makroangiopathie – auf viele Ursachen zurückzuführen; wie hoher Blutdruck und ungünstiger Cholesterinspiegel. Aber auch hier sind Diabetiker besonders betroffen, da bei ihnen der Schaden früh und besonders ausgeprägt vorkommt.

In den USA hat sich in den letzten Jahren wegen des Übergewichts und dem damit verbundenen Diabetes die Lebenserwartung verringert. Dies kommt vermutlich auch auf Deutschland zu. Wir erden es sehen.

Veröffentlicht am 29.04.2011
Schlagworte: diabetes übergewicht

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll



weitere Artikel

Dicke Frauen entbinden öfter per Kaiserschnitt
Pflaumen helfen bei Verstopfung