... jedem seine Lieblingsdiagnose

Essen und Trinken vor der Operation

Schon vor fünf Jahren haben die Fachgesellschaften für Anästhesie neue Empfehlungen für das Trinken und Essen vor der OP herausgegeben. Hiernach kann ein Patient bis 2 Stunden vor der OP sehr wohl etwas trinken – allerdings nur Wasser und dies in nicht allzu großer Menge – ungefähr ein Glas. Bis 6 Stunden vor der Operation darf der Patient sogar eine Kleinigkeit essen. Die empfohlene Menge entspricht einer Scheibe Brot.

Diese Empfehlungen werden aber noch nicht von allen Anästhesisten angewendet. Noch immer erlauben diese ihren Patienten kein Trinken und Essen so kurz vor der Operation, obwohl dies das Wohlbefinden des Patienten steigert und auch für besseren OP-Erfolg sorgt.

Nach der alten Empfehlung durften Patienten bis zu 8 Stunden vor dem Eingriff weder Essen nicht trinken. Diese Empfehlung gilt als veraltet. Gleichwohl sollte sich jeder Patient an die Vorgaben des eigenen Anästhesisten halten, da jede Operation anders verläuft und nur der Anästhesist genaue Vorgaben machen kann.

Veröffentlicht am 03.05.2011
Schlagworte: operation essen

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll



weitere Artikel

Diabetes macht Arterien krank
Dicke Frauen entbinden öfter per Kaiserschnitt
Pflaumen helfen bei Verstopfung